Anreise nach Norderney

Fähre Norderney mit Leuchtturm

Reisen Sie zunächst per Auto, Bahn oder Bus bis zum Fähranleger in Norddeich. Lassen Sie bereits hier Ihren Urlaub beginnen und sich die frische Nordseebrise bei der Überfahrt mit der Fähre zum Ziel Norderney um die Nase wehen!


Anreise mit dem Auto

Der Weg zum Anleger der Fähre in Norddeich führt für die meisten Gäste über die A31 bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort über die B210 und die B72 bis Norddeich. Hier bekommen Sie eine ausführliche Routenbeschreibung für Ihre Anreise mit dem Auto.
Gäste, die ihr Auto nicht mit auf die Insel nehmen wollen, finden bewachte Langzeitparkplätz unweit vom Anleger, um ihr Auto überdacht oder freistehend für die Dauer des Insel-Aufenthaltes zu parken.
Wenn Sie ihr Auto mit auf die Fähre nehmen wollen, benötigen Sie für die Rückfahrt zwingend eine Stellplatz-Reservierung. Diese müssen Sie direkt beim Kauf der Fahrkarten angeben oder spätestens vor Überfahrt am Service-Schalter in Norddeich Mole.
Auf der Fähre bekommen Sie eine Ausnahmegenehmigung um für eine Stunde nach Ankunft des Schiffes auch die von der Saisonverkehrssperre betroffenen Inselbereiche bis zu Ihrem Urlaubsziel befahren zu dürfen.


Anreise mit der Bahn

Sicher die entspannteste Art der Anreise!
Der Zug fährt bis Endstation Norddeich-Mole und hält unmittelbar vor dem Anleger der Fähren (rechts geht es nach Norderney und links nach Juist). Die DB-Fahrkarte gilt auf vielen Strecken für die gesamte Verbindung inkl. der Fähre. Ihre Fährfahrkarte ist dabei gleichzeitig Ihre NorderneyCard. Wenn Sie eine Fahrkarte ohne Überfahrt gelöst haben, müssen Sie diese zunächst an Land im Fährterminal direkt neben der Anlegestelle, kaufen.
Verbindungen und Tickets finden Sie unter www.bahn.de


Anreise mit dem Bus

Verbindungen nach Norddeich über Leer bietet Flixbus mehrmals wöchentlich von Köln an und bringt Fahrgäste über Düsseldorf, Essen und Dorsten direkt an die Mole.
Weitere Informationen zu Verbindungen und Fahrplänen erhalten Sie unter meinfernbus.de.


Überfahrt mit der Fähre nach Norderney

Die Fähre der Reederei Frisia nach Norderney fährt unabhängig von den Gezeiten ab Norddeich (ca. 45-60 Minuten Dauer je nach Wetterlage). Im Sommer bis zu 14-mal täglich in ungefähr stündlichen Rhythmus. Bei stürmischer Wetterlage kann es zu Verzögerungen kommen.
Eine Übersicht der Abfahrtszeiten gibt es im Fähren-Fahrplan.
Die aktuellen Fährtarife finden sich auf der Homepage der AG Reederei Norden-Frisia.


NorderneyCard

Die 1997 eingeführte NorderneyCard ist gleichzeitig Fährticket und Kurkarte. Sie erhält man automatisch beim Kauf des Fährtickets an der Fahrkartenausgabe Norddeich. Heben Sie die Quittung für den Fall des Verlustes auf oder lassen Sie sie vorab personalisieren, ansonsten wird ein Jahreskurbeitrag bei der Abreise fällig (Erwachsene 95,20€, Kinder 47,60€).
Mit der NorderneyCard bezahlen Sie die Kurtaxe an den diversen, über das Stadtgebiet verteilten Automaten und an der Touristinformation im Conversationshaus. Bei Tagesgästen ist der Kurbeitrag bereits im Fährpreis enthalten.
Mit der NorderneyCard erhält man auf der Insel diverse Vergünstigungen wie freien Zugang zu den Stränden und verbilligte Eintritte.


Anreise mit dem Flugzeug

Sicher der schnellste Weg auf die Insel!
Norderney besitzt seit 1970 einen Flughafen am heutigen Standort beim Leuchtturm in der Inselmitte. Die FLN Frisia-Luftverkehr GmbH fliegt ganzjährig nach Bedarf, d.h. nach mind. 2h vorheriger Anforderung, von Norddeich nach Norderney und bietet auf Nachfrage auch weitere Charterflüge von Norderney zu Flughäfen ihrer Wahl an.
Weiterer Verbindungen gibt es von Bremen und von Hamburg-Utersen aus.
Auch mit der eigenen Privatmaschine können Sie auf dem Flugplatz Norderney landen.



Die Angaben sind ohne Gewähr. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.